Notiz_19


Also sind Vera und ich zum Baumarkt gegangen.
            Blumen!

            Ja. Blumen.
Während ich vor den Tausenden von Töpfen stehe und überlege, wie viel Geld ich noch auf dem Konto habe, rennt Vera durch die Gänge und riecht an den Blumen.
            Die Primeln sind schön! Sie sind sogar im Angebot!
            Wir werden keine Primeln kaufen, Vera.
            Wie viele kleine Zypressen!
            Was ist eine Scheinzypresse?
            Wohl eine Zypresse, die aber keine ist.
            Hmm.
            Man kann hier Apfelbäume kaufen! Und Süßkirschen!
Wir haben schon Rosmarin auf dem Balkon. Er sieht traurig aus, wahrscheinlich vermisst er den Süden. Ich denke, mit der Zuckerhutfichte sind wir besser ausgestattet.
            Eine Mexikanische Bio-Minigurke!
Vera läuft weiter, ich entscheide mich für einen Terrakottafarbenen Plastiktopf.
            Welche Erde braucht eine Zuckerhutfichte?
            Hier ist Kräutererde. Und Pferdedung. In Pellets.
Gibt es nicht so etwas wie Erde? Einfache Erde? Nicht Kokoserde, nicht Tomaten- und Gemüseerde, nicht Beeren-Obst und nicht Hochbeetkompost, sonder nur einfache Erde?
            Orchideenerde vielleicht?
            Nein…
Vera verschwindet. Zehn Minuten später finde ich sie eingeschlafen auf einem Gartenstuhl. Ich trage mit mir zehn Liter Bio-Blumenerde.
            Vera?
Ja… Ich bin schon wach… Ich war ganz aufgeregt, dann bin ich plötzlich müde geworden. Hast du die richtige Erde gefunden?
Ja.
Warum gibt es keine Zuckerhutfichtenerde? Es wäre doch viel einfacher…
Ich muss noch zur Holzabteilung. Kommst du mit?
Ich versuche festzustellen, ob der zwei Meter langen Holzbalken, den ich ausgesucht habe, schief ist oder nicht, ich drehe mich um und sehe Vera nicht. Ich suche sie zwischen den Gängen, bis ich sie endlich auf dem obersten Regal der Eisenwarenabteilung sehe. Sie sitzt dort, lässt die Beine baumeln, schaut auf die Menschen.
            Vera…
            Hallo!
            Hallo. Komm bitte herunter.
Sie tut es.
Ich habe mich gelangweilt. Du brauchst immer so furchtbar lange, um dich für einen Holzbalken zu entscheiden.
Ich habe jetzt einen gefunden.
Der da?
Ja.
Ist er nicht zu schmal?
Wahrscheinlich. Aber er ist billig.
Und wie willst du den an den Tisch montieren?
Hammer und Nägel.
Dann passt er.
Vera lächelt. Ihre aschegrauen Augen leuchten wie neugeborene Sterne. Vera mag Baumärkte.

Kommentare